Splash-Jugendgottesdienst

Am 8. Februar fand bei uns in der Kreuzkirche der Splash-Gottesdienst statt, den wir gemeinsam mit der Gemeinde Köditz gestalteten. Splash heißt übrigens der junge, spritzige, knackige, überraschende und moderne Jugendgottesdienst im Dekanat Hof. Er findet jedes Mal in einer anderen Kirche statt und kann von jedem mitgestaltet werden.

Unterstützt wurden wir von dem Splash-Gottesdienst-Team und der Band „Exclamestion“ aus der Region. Das Thema des Gottesdienstes war „Wer bin ich?“. Das ist eine Frage, die man ganz einfach mit seinem Namen beantworten könnte. Doch das würde ihr nicht gerecht werden. Wie sehe ich mich? Wie die anderen? Und wie erscheine ich in Gottes Augen?

Nachdem unsere Kirche gut gefüllt war, führten Moritz und Björn uns durch den Gottesdienst. Es gab gute Musik zum Mitsingen, kreative Impulse in Form von Stationenarbeit und Worte zum Weiterdenken zu diesem Thema. Im Anschluss versammelten sich fast alle Gäste noch einmal im Gemeindesaal unserer Kirche um Cocktails zu schlürfen, Snacks zu essen und viel zu erzählen. 

Jugendabend im Gemeindesaal

Wir nutzten die Chance und luden gleich alle zu unserem nächsten Event einen Jungendabend am 16.2. in den Gemeindesaal der Kreuzkirche ein. Nachdem die Kooperation mit den Köditzern so gut klappte, entschieden sie sich kurzer Hand mit ihrer Jugendgruppe zu uns zu kommen. Auf dem Programm stand unter anderem Spiel, Spaß und leckeres Essen. Unsere zukünftigen Jugendleiter Susi und Selina sorgten für allerhand neue, spannende und witzige Spiele. Zwischendurch haben wir uns einige Bleche Pizza bestellt und uns so für die nächste Runde Spiele gestärkt. Abgerundet wurde unser Abend von einer spontanen Gesangsrunde vor und mit dem Klavier. Klappte zwar nicht immer auf Anhieb jedes Lied, Spaß hatten wir aber trotzdem immer. Am Ende verabschiedeten wir uns mit einer Verabschiedungsschlange. Da der Abend echt gelungen war, vereinbarten wir, dass wir eine solche Aktion mit der Jugendgruppe der Gemeinde Köditz wiederholen werden.

 Also bis bald in Köditz!