20160718_100421

Im Rahmen des Projekts „Bayerns Ureinwohner – Mehr Natur in der Stadt“ hat Sozialgeographin Anna Degelmann im Auftrag des Bundes Naturschutz – Kreisgruppe Hof auch bei uns angefragt. Wir sagten zu. Wir rodeten Koniferen und pflanzten blühende Büsche und allerlei Stauden. Die Konfirmanden bauten unter Anleitung von Frau Degelmann fünf Nistkästen für die Fledermäuse und es wurde ein Wildblumenbeet angelegt (s. Foto).

So genossen wir es, in dieser blühenden Umgebung unser Gemeindefest und einen Gottesdienst mit dem Kinderhaus bei schönem Wetter zu feiern!